Stefan Tarkövi

Stefan Tarkövi wurde am 8. Mai 1963 in Dorog (Ungarn) geboren.

Seine musikalische Grundausbildung erhielt er im Fach Trompete in der Musikschule seines Heimatortes Csolnok (Ungarn). Es folgte von ein Musikstudium am Béla Bartók Konservatorium in Budapest mit dem Hauptfach Trompete und den Nebenfächern Klavier und Harmonielehre, das er 1982 mit dem Abschluss „Lehrerdiplom“ beendete.

Von 1982 – 1988 war Stefan Tarkövi 1. Flügelhornist beim Zentralblasorchester Budapest, dem besten Blasorchester Ungarns und konnte wertvolle Orchestererfahrung sammeln.

Er studierte Blasorchesterleitung bei Prof. Johann Mösenbichler an der Anton Bruckner Privat – Universität in Linz und schloss die künstlerische Abschlussprüfung mit Auszeichnung ab. Von 2002 bis 2004 war er zudem Privatschüler bei Prof. Maurice Hamers in Augsburg.

Er besuchte zahlreiche Meisterkurse bei namhaften Blasorchesterdirigenten wie Alfred Reed, Ray Cramer, Frederick Fenell, László Marosi, Pierre Kuijpers und erhielt wertvolle Impulse für seine musikalische Arbeit.

Im Rahmen von Mid Europe  in Schladming (Österreich) war er viele Jahre Dozent des  Weltjugendblasorchesters.
2005 war er als Gastdirigent beim „Festival der Virtuosen“ in Lemberg (Ukraine), wo er das Symphonieorchester der dortigen Musikhochschule dirigierte.

Er ist Gründungsdirigent des Symphonischen Blasorchesters  Günzburg, welches er von 2000 – 2016 leitete.
2003 übernahm Stefan Tarkövi die musikalische Leitung der Musikvereinigung Thannhausen. 2015 und 2017 gewann er mit dem Orchester den Oberstufenwettbewerb im Allgäu-Schwäbischen Musikbund mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.
2016 erreichte er mit der Musikvereinigung Thannhausen beim Landeswettbewerb einen erfolgreichen 3. Platz. Außerdem wurde Stefan Tarkövi als bester Dirigent gesamten Wettbewerbs ausgezeichnet.

Seit 2016 leitet er die Stadtkapelle Illertissen und nimmt mit dem Symphonischen Blasorchester mit ausgezeichnetem Erfolg an Wertungsspielen teil.

Stefan Tarkövi ist seit Jahren bei Wettbewerben und Wertungsspielen im süddeutschen Raum als Juror tätig.

Konzertmeister:
Sebastian Sommer