Herbstkonzert 2019
Shakespeare & Stories

Gastdirigent: László Marosi

Samstag | 23.11.2019 | 19.30 Uhr

Pauluskirche Ulm


Herbstkonzert 2019

Das Herbstkonzert war schon immer ein großes Highlight im Kalender der Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein. Ein Programm zu finden, dass dem Anlass gerecht wird, ist eine fortwährende Herausforderung, betrachtet man die opulente Werkauswahl der vergangenen Jahre: Mussorgskys Bilder einer Ausstellung, Tschaikowskis Der Nussknacker, Derivations von Marco Pütz, Ottorino Respighi, David Maslanka, Alfred Reed, Hindemith, Wagner, Scott McAllister, de Meij… Bläserphilharmonie und Pauluskirche; eine musikalische Liebesgeschichte in nunmehr 7 Akten!


Eine tragende Rolle spielt dabei erstmals László Marosi, der als Gastdirigent das Konzert leiten wird. Der Professor für Dirigieren an der University of Central Florida knüpft mit seinem Programm nahtlos an diese wohl einzigartige Story of Love an, und welcher Protagonist wäre dabei besser geeignet als der Autor der berühmtesten Liebesgeschichte der Welt? In Gallimaufry nimmt der Komponist Guy Woolfenden den Zuhörer mit auf eine facettenreiche Reise in die Welt des William Shakespeare. Um 1600 schrieb Shakespeare die Tragödie Coriolanus, welche von der Legende des gleichnamigen römischen Helden handelt, jene wiederum durch Frigyes Hidas auf gefühlvolle und zugleich mitreißende Art vertont wurde.

Leitung Bläserphilharmonie: László Marosi
Festivo (Edward Gregson)
Gallimaufry – Suite in 6 Sätzen (Guy Woolfenden)
Rest (Frank Ticheli)
Chester – Ouvertüre (William Schuman)
Coriolanus (Frigyes Hidas)

Leitung Jugendorchester: Jonas Hillenmeyer
Suite from The Planets (Gustav Holst, Arr. Johnnie Vinson)
A Million Dreams (Benj Pask/Justin Paul, Arr. Michael Brown)
Shackelford Banks (Jay Bocook)

Preise (ohne online Gebühren):
Kategorie 1: Erwachsene 21/17 €
Schüler & Studenten 17/13 €
Kategorie 2: Erwachsene 16/13 €
Schüler & Studenten 13/10 €

Karten gibt es:

  1. 1. Abendkasse in der Pauluskirche Ulm ab 18.30 Uhr
    2. Telefonisch unter 
    07304/7994
    3. Per E-Mail an 
    info@bdsb.de
    4. Bei allen Musikern und Musikerinnen der Bläserphilharmonie

Frühjahrskonzert 2019

Im diesjährigen Frühjahrskonzert begibt sich die Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein in die unergründeten Tiefen des Urwalds: Unter dem Motto „Welcome to the Jungle“ präsentiert das Orchester das Hauptwerk „Machu Picchu“ von Satoshi Yagisawa vertonten Geschichte der gleichnamigen legendären Inka-Stadt in über 2.400 Metern Höhe. Mit der Manuskriptversion von „Imagasy“ von Thiemo Kraas und den berühmten „Danzón No. 2“ von Arturo Márques rundet die Bläserphilharmonie das Konzert ab und komplettiert das Programm durch die heroisch-brillanten Blechfanfaren in „Resplendent Glory“ (Rossano Galante).

Nicht nur in musikalischer Hinsicht ist das Konzert besonders bedeutsam: Nach über 17 äußerst erfolgreichen Jahren verabschiedet sich Manuel Epli als Musikalischer Leiter der Bläserphilharmonie. Epli führte die Bläserphilharmonie nicht nur an die musikalische Spitze Deutschlands, sondern trieb auch die gesamtheitliche Vereinsentwicklung maßgeblich voran. Dass Eplis langjährige Arbeit nun Früchte trägt, zeigt sich auf eindrucksvolle Weise durch seinen Nachfolger. Lukas Lecheler, vormals stellvertretender musikalischer Leiter und erster Solotrompeter, wird von nun an die Leitung der Bläserphilharmonie übernehmen. Ausgebildet wurde er von Manuel Epli im Rahmen eines sechsjährigen Privatstudiums. Trotz seines jungen Alters nahm Lecheler bereits an mehreren Dirigentenwettbewerben mit großem Erfolg teil.

Es freut uns, dass wir mit Anna Zeltzer und Jonas Hillenmeyer für die Leitung des Jugendorchester gewinnen konnten.

Jugendorchester (Leitung Anna Zeltzer, Jonas Hillenmeyer):
Celtic Air and Dance (Michael Sweeney)
In a Gentle Rain (Robert W. Smith), Solist: Christoph Michl
Primal (Sean O’Loughlin)

Programm Bläserphilharmonie (Leitung Lukas Lecheler):
Resplendent Glory (Rossano Galante)
Machu Picchu (Satoshi Yagisawa)
Imagasy (Thiemo Kraas)
Lied ohne Worte (Rolf Rudin)
Danzón No. 2 (Arturo Márquez, trans. Oliver Nickel)


Herbstkonzert 2018

Samstag, 1. Dezember 2018, 19.30 Uhr, Pauluskirche Ulm

„Winter is coming“ und mit dem Winter kommt die Kälte. Man meidet sie und übersieht dabei viel zu leicht ihre einzigartige Schönheit, die sich vor allem in der Natur ausdrückt. Im diesjährigen Herbstkonzert möchte Ihnen die Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein die verschiedenen Facetten jener frostigen Ästhetik zeigen.

Alles beginnt im Herbst, wenn sich das Licht verändert, die Luft anders riecht und die Farben dunkler werden. Der Oktober hat es dem Komponisten des gleichnamigen Stücks besonders angetan: Mit wundervollen Klängen zeichnet Eric Whitacre ein eindrucksvolles Gemälde seines Lieblingsmonats.

Die eisige Schönheit bringt kaum ein anderes Werk mehr zum Ausdruck als „The frozen Cathedral“ von John Mackey. Ihm zugrunde liegt der Berg Denali in Alaska. Kein zweiter Berg auf der Welt ragt so weit über sein Umfeld hinaus wie „der große Berg“, was ihn zu einem ganz besonderen Schauplatz etlicher Licht- und Naturspektakel macht: Riesige Gletscherspalten, kristallklares Wasser und majestätische, lichtdurchflutete Eishöhlen. Mit 10 Schlagwerkern, Celesta und einem „Waterphone“ taucht der Zuhörer in ein einzigartiges Klangerlebnis ein.

Komplettiert wird das Programm durch „Finlandia“ von Jean Sibelius, Yasuhide Itos „Gloriosa“ und der „Russian Easter Overture“ des russischen Komponisten Nikolai Rimski-Korsakow.

Jugendorchester (Leitung Lukas Lecheler):
Arabian Dances (Roland Barrett)
Rondo für Rosie (Ted Huggens), Solistin: Anne Bromberger
Crossings in Time (Michael Sweeney)

Programm Bläserphilharmonie (Leitung Manuel Epli):
Russian Easter Overture (Nikolai Rimski-Korsakow, trans. Tohru Takahashi)
Gloriosa (Yasuhide Ito)
Finlandia (Jean Sibelius, trans. Jan Molenaar)
October (Eric Whitacre)
The frozen Cathedral (John Mackey)


Frühjahrskonzert 2018

Samstag, 5. Mai 2018, 19.30 Uhr, Edwin-Scharff-Haus Neu-Ulm

Exakt zwei Jahre nach ihrem herausragenden Erfolg beim 9. Deutschen Orchesterwettbewerb in Ulm kehrt die Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein wieder in das am Neu-Ulmer Donauufer gelegene Edwin-Scharff-Haus zurück und bestreitet im dortigen Großen Saal am 5. Mai 2018 das traditionelle Frühjahrskonzert. Mit dem Programm wird das Orchester um seinen Musikalischen Leiter Manuel Epli bisherige Dimensionen sprengen und das Portfolio erweitern.

Nach der Eröffnung des ersten Konzertteiles durch das Jugendorchester der Bläserphilharmonie unter der Leitung von Lukas Lecheler, kann das Programm kaum vielfältiger sein. Als Solist hören Sie Konzertmeister Sebastian Sommer in „Black Dog“, einem Werk mit musikalischen Elementen die dem Hardrock-Genre entstammen. Komponist Scott McAllister lässt die Soloklarinette in der Gestalt einer E-Gitarre erscheinen und bietet dem Hörer damit ein einzigartiges Klangerlebnis. Mit Johan de Meij steht ein sehr berühmter Name auf dem Programm. In seinem nicht weniger bekannten „Extreme Make-Over“ verarbeitet er Themen aus dem zweiten Satz von Tschaikowskis Streichquartett Nr. 1, einem wunderschönen „Andante Cantabile“. Besonders bemerkenswert: Die Besetzung des Orchesters wird um gestimmte Glasflaschen erweitert die unter anderem ein filigranes Marimbaphon-Solo begleiten. Das Finale des Werkes ist zwei Themen der „Ouverture Solennelle 1812“ entlehnt und führt zu einem festlichen Höhepunkt.


Jugendorchester (Leitung Lukas Lecheler):

Counterbalance (Todd Stalter)
Colors of the Wind (Alan Menken, Arr. John Higgins)

Programm Bläserphilharmonie (Leitung Manuel Epli):
Raise of the Son (Rossano Galante)
Black Dog (Scott McAllister), Solist: Sebastian Sommer
Ruslan & Ludmilla, Ouvertüre (Mikhail I. Glinka, Arr. Leontij Dunaev)
Extreme Make-Over (Johan de Meij)


Herbstkonzert 2017

Samstag, 25. November 2017, 20 Uhr, Pauluskirche Ulm

CapioSeit die Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein und ihr Musikalischer Leiter Manuel Epli vergangenes Jahr den Meistertitel beim Deutschen Orchesterwettbewerb erzielten, hat sich rund um das Orchester viel entwickelt. Darunter Gastkonzerte, Konzerteinladungen in das Ausland und ein Meisterkurs mit dem renommierten niederländischen Dirigenten Pierre Kuijpers. Sinnbildlich für diesen Wandel in Vergangenheit und Zukunft steht das diesjährige Herbstkonzert der Bläserphilharmonie am Samstag, den 25. November um 20 Uhr, das bereits zum fünften Mal in der Ulmer Pauluskirche stattfindet.

Auch das Konzertprogramm befasst sich mit Veränderungen. So verarbeitet Paul Hindemith, während seiner Zeit im amerikanischen Exil, in den „Symphonischen Metamorphosen“ verschiedene Themen des Romantikers Carl Maria von Weber. James Barnes widerum wählte in seinem Werk „Fantasy Variations“ ein vielzitiertes Thema des Geigenvirtuosen und Komponisten Niccolò Paganini von 1817 als Grundlage für seine 20 Variationen in sich ständig ändernder Gestalt. Die Reise durch verschiedenste Zeiten und Schauplätze wird vervollständigt durch Richard Wagners „Morgenlied und Aufzug der Heere“ aus der Oper „Lohegrin“ und Auszügen aus Tschaikowskis berühmten Ballett „Der Nussknacker“.

Programm:
Morgenlied und Aufzug der Heere (Richard Wagner, arr. Siegmund Goldhammer)
Sinfonische Metamorphosen (Paul Hindemith, trans. Keith Wilson)
Fantasy Variations (James Barnes)
Nussknacker-Fantasie (Pjotr I. Tschaikowski, arr. Yo Goto)


Frühjahrskonzert 2017

Samstag, 13.05.2017, 19.30 Uhr, Kornhaus Ulm

Beim diesjährigen Frühjahrskonzert der Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein stehen exotische Klänge im Mittelpunkt. Nach der Eröffnung des ersten Konzertteiles durch das Jugendorchester der Bläserphilharmonie präsentiert Ihnen die Bläserphilharmonie Werke aus dem Orient und Okzident.

Programm Jugendorchester (Leitung Lukas Lecheler):
Music From The Hunger Games (James Newton Howard, arr. Michael Brown)
Black Wolf Run (John Higgins)

Programm Bläserphilharmonie (Leitung Manuel Epli):
Variations on a Korean Folk Song (John Barnes Chance)
Hymn of the Highlands (Philip Sparke)
Belkis, Königin von Saba (Ottorino Respighi, trans. Yoshihiro Kimura)


Meisterkurs Pierre Kuijpers

Am Wochenende vom Freitag, 28. bis Sonntag, 30. April 2017 veranstaltet die Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein einen Meisterkurs für Blasorchesterdirigenten. Als Dozent konnte der renommierte niederländische Dirigent Pierre Kuijpers gewonnen werden.

Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit sich über den Kursinhalt, die Kursliteratur, den Ablauf und weitere interessante Aspekte des Kurses zu informieren. Sollten Sie weitergehende Fragen haben, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.


Herbstkonzert 2016

Samstag, 12.11.2016, 20 Uhr, Pauluskirche Ulm

Nach zwei ereignisreichen Jahren, die in der Meisterschaft beim 9. Deutschen Orchesterwettbewerb ihre Krönung fanden, heißt es nun „auf zu neuen Ufern“ für die Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein. Jener Aufbruch ist auch Thema des aktuellen Konzertes unter dem Motto „Amerika“. Für diesen Abend hat Dirigent Manuel Epli eine Selektion an Werken ausschließlich US-amerikanischer Komponisten zusammengestellt.
Die Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein präsentiert Ihnen die schönsten Tänze aus Leonard Bernsteins West Side Story. Wiederholt zu Gast ist Janis Pfeifer am Flügel, der als Solist mit der Bläserphilharmonie die „Rhapsody in Blue“ von Georg Gershwin darbietet. Nicht zuletzt stehen Originalkompositionen wie „Russian Christmas Music“ (Alfred Reed) und „Give us this Day“ (David Maslanka) auf dem Programm.

Der Erlös geht an die „Aktion 100.000 und Ulmer helft“ unter der Schirmherrschaft der Südwestpresse Ulm.

Programm:
Variations on America (Charles Ives, trans. William E. Rhoads)
Give us this Day (David Maslanka)
Russian Christmas Music (Alfred Reed)

Overture to Candide (Leonard Bernstein, trans. Clare Grundman)
Rhapsody in Blue (George Gershwin, trans. Tohru Takahashi), Solist: Janis Pfeifer
Symphonic Dances from West Side Story (Leonard Bernstein, trans. Paul Lavender)


Frühjahrskonzert 2016

Samstag, 16.04.2016, 19.30 Uhr, Kornhaus Ulm

Unter der Leitung von Manuel Epli präsentieren wir Ihnen im ersten Konzertteil bekannte Melodien aus der Filmmusik, die wohl jeder kennt. Im zweiten Programmteil hören Sie dann, ganz dem Motto „Road to Ulm“ verpflichtet, unsere Wettbewerbsstücke für den Deutschen Orchesterwettbewerb, der am 2. Mai 2016 im Neu-Ulmer Edwin-Scharff-Haus stattfindet.

Das Konzert wird von unserem Jugendorchester unter seinem neuen musikalischen Leiter Lukas Lecheler eröffnet.

An der Abendkasse sind noch Karten erhältlich. Wir freuen uns auf Sie am 16. April um 19.30 Uhr im Kornhaus Ulm.

Programm Jugendorchester (Leitung Lukas Lecheler):
Present (Thiemo Kraas)
Der Herr der Ringe (Howard Shore, arr. Ralph Ford)

Programm Bläserphilharmonie (Leitung Manuel Epli):
Robin Hood (Michael Kamen, arr. Paul Lavender)
Symphonic Marches (John Williams, arr. Maurice Hamers)

Jupiter Hymn (Gustav Holst, Instr. Manuel Epli)
Suite für Harmonieorchester (Bob Vos)
Derivations (Marco Pütz)


Herbstkonzert 2015

Samstag, 21.11.2015, 20.00 Uhr, Pauluskirche Ulm

Nach zwei Konzerten mit besten Rezensionen übernimmt die Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein in diesem Jahr wieder das Eröffnungskonzert der „Aktion 100.000 / Ulmer helft“ unter der Schirmherrschaft der Südwest Presse Ulm. Das Eröffnungskonzert findet am 21. November um 20 Uhr in der Ulmer Pauluskirche statt. Unter dem Motto “Märchen & Mythen“ präsentiert das Höchstklassenorchester unter der Leitung von Manuel Epli unter anderem das Hauptwerk „Der Wassermann“ von Antonin Dvorak. Das etwa 20-minütige Werk für Sinfonieorchester hören Sie an diesem Abend als Erstaufführung in einer Instrumentation für sinfonisches Blasorchester von Manuel Epli. Weitere Werke des Abends sind die „Judenbuche“ von Marco Pütz und Johan de Meijs „Der Wind in den Weiden“. Ebenfalls Teil des Konzertprogrammes wird die „Suite für Harmonieorchester“ von Bob Vos sein, das Pflichtstück für den Deutschen Orchesterwettbewerb 2016 in Ulm.Um 19 Uhr findet in der Ulrich-von-Ensingen-Realschule gegenüber der Pauluskirche eine Konzerteinführung statt. Darin wird Dirigent Manuel Epli seine Instrumentation von “Der Wassermann“ erläutern. Voranmeldungen dazu nimmt die Südwest Presse Ulm montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr unter Tel. 0731/156-423 entgegen.


Frühjahrskonzert 2015

Samstag, 21.03.2015, 19.30 Uhr, Kornhaus Ulm

Die Verbindung von ernster Musik mit Unterhaltungsmusik bietet Ihnen die Möglichkeit, das Beste aus beiden Welten an einem Abend zu hören. Diesem Versprechen kommen wir bei unserem Frühjahrskonzert am Samstag, 21. März um 19.30 Uhr im Kornhaus Ulm nach.

Unter der Leitung von Manuel Epli eröffnen wir unseren ersten Konzertteil mit der Jupiter Hymn des britischen Komponisten Gustav Holst in einem Arrangement von Johan de Meij. Des Weiteren präsentiert Ihnen die Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein ihr Programm für den Landesorchesterwettbewerb am 16. Mai in Karlsruhe. Dazu gehören die “Suite für Harmonieorchester” von Bob Vos als Pflichtstück sowie das Selbstwahlstück “Derivations” von Marco Pütz.

Unter dem Motto “From Stage to Screen” gibt es dann im zweiten Teil des Konzerts Musik aus den Musicals “Das Phantom der Oper” von Andrew Lloyd Webber und Jim Steinmans “Tanz der Vampire” zu hören. Außerdem bringt das Orchester eine Bearbeitung von John Barrys Musik zum Film “Jenseits von Afrika” mit Robert Redford und Meryl Streep zur Aufführung.

Das Konzert wird von einem Vortrag unseres Jugendorchesters eröffnet. Unter der Leitung von Martin Sommer spielt das Orchester die Jubilance Overture von James Swearingen und die Filmmusik zu Disneys König der Löwen


Herbstkonzert 2014

Samstag, 22.11.2014, 20.00 Uhr, Pauluskirche Ulm

Auch in diesem Jahr unterstützt die Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein wieder die “Aktion 100.000 / Ulmer Helft” der Südwest Presse mit einem Konzert zum Auftakt der Spendenaktion in der Ulmer Pauluskirche.Sie interessieren sich für Klassiker der Musikgeschichte? Dann dürfen Sie sich auf Ottorino Respighis sinfonische Dichtung “Pinien von Rom” in der Fassung für Blasorchester von Guy M. Duker freuen. Oder fühlen Sie sich eher von zeitgenössischen Werken angesprochen? Wir hätten da ein Stück des luxemburger Komponisten Marco Pütz im Angebot. Mit seinem Werk “Derivations” haben wir im Mai die Jury des Wertungsspiels im bayerischen Kaufbeuren überzeugt und 97 von 100 möglichen Punkte in der höchsten Kategorie erspielt. Ein weiterer Höhepunkt an diesem Abend ist das Klavierkonzert Nr. 2 von Dmitri D. Schostakowitsch mit dem bekannten Ulmer Pianisten Janis Pfeifer. Dieses jugendlich wirkende Konzert versprüht nur Leichtigkeit und zeigt im Mittelsatz trotzdem seine Empfindungstiefe.


Anschrift:
Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein
/ Musikverein Cäcilia Herrlingen e. V.
Kanalweg 1
89134 Blaustein

Anschrift:
Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein
/ Musikverein Cäcilia Herrlingen e. V.
Kanalweg 1
89134 Blaustein

© 2019 Bläserphilharmonie
der Stadt Blaustein

© 2019 Bläserphilharmonie
der Stadt Blaustein

Jetzt anrufen Kontakt